In memoriam

Chris

Griasdi Gott Brandner Kaspar,
allerbester Herr Prof. Dr. Traugott Nägler,
Eure Kaiserliche und Königliche Apostolische Majestät Joseph II.,
verehrter Staatsminister Richard Willey,
sehr geehrter Dr. William Chumley,
lieber Bäckermeister Alois Weinzierl

Und auch:

erfahrener Premieren-Blumen-Überreicher,
herzlicher Schmink-Kröten-Umarmer,
großer Vorsitzender,
ewiger jugendlicher Liebhaber
und Intendant ohne Kompetenz

Lieber Chris,

das ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Du alles bist und immer sein wirst für Das PettenDorftheater – in Deinen Rollen und Deinen Funktionen. Weil Kunst ist zwar schön, macht aber viel Arbeit. Und das wertvollste über all die Jahre und Jahrzehnte bist immer einfach Du als Person: Als Antreiber, Integrator, Aufmunterer, Leiter durch jede bluadige Tagesordnung, Stichwortgeber, E-Mail-Schreiber, Aufheiterer und wandelnder Zitateschatz.

„So ist es dir aufgesetzet.”

sagt der Boandlkramer zum Brandner Kaspar. Jetzt hat er dich gemeint. Aber leider war der Kerschgeist ned hinterkünftig gnua und der Gras-Ober is im falschen Packerl glegn.

So machma halt weiter – wir da herunten – hoffentlich in Deinem Sinne - so wie Du das PettenDorftheater über fast vierzig Jahre geprägt hast:

Ohne Allüren und Hierarchien
mit Platz und Anerkennung für jeden,
immer positiv,
mit Leidenschaft fürs Spielen
und einfach Freude am Miteinander.

Du machst da drobn weiter.

Im weiß-blauen Himmel warten‘s ja schon, der fast Heilige Nantwein, da Selige Turmair und da Erzengel Michael voller Grant und Grazie mit ihrer Schafkopf-Runde.

Da herunten wirst uns unendlich fehlen.

Da herunten wirst immer gegenwärtig sein.

Als Seele des PettenDorftheaters

Danke für Alles Chris

Mit dramaturgischen Grüßen

DEIN PettenDorftheater

Impressum :: Datenschutz